Zum Verlaat 34, 26871 Papenburg
                                                                                                                                                                    Tel.: 04961 / 985490
                                                                                                                                                                     E-mail: info@itbs-ohg.de                                                                                                                                                                                                     
             
 

Sehr geehrte ITBS - Kunden,
derzeit sind wir dabei, diese Website neu zu konzipieren!
Nach wie vor können Sie aber unser Dienstleistungsspektrum in volllem Umfang in Anspruch nehmen.  

Wir sind Ihr zuständiger Partner für
Sicherheitssoftware von:

Welche Avast-Lösung zum Schutz von Endgeräten vor Cyberangriffen für Sie am besten geeignet ist,
erfahren Sie in unserer

Broschüre.

Fordern Sie noch heute ein Angebot an!
Avast
Die EU-Datenschutz-Grundverordnung ist seit dem 25. Mai 2018 wirksam

Mit dem inkraft treten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gehen einschneidende Änderungen des Datenschutzrechtes einher.
Stellte bereits das Bundes-Datenschutz-Gesetz (BDSG) für manch kleine und mittlere Unternehmen (KMUs), Gewerbetreibende aber auch Freiberufler ein Buch mit sieben Siegeln dar, so hat sich die Situation mit der DSGVO und dem 2018 daran angepassten BDSG nochmals verschärft, denn die Umsetzung der Pflichten der DSGVO setzt nunmehr die Umsetzung einer Vielzahl von Prozessen voraus.

Umfangreiche Nachweispflichten nach der DSGVO
Unternehmen, Freiberufler und Gewerbetreibende haben dabei als Verantwortliche jederzeit die Pflicht, die Einhaltung der in Art. 5 Abs. 1 DSGVO geregelten Datenschutzgrundsätze gegenüber den Aufsichtsbehörden nachzuweisen (Art. 5 Abs. 2 DSGVO). Das heiß im Klartext: Jeder muss auf Anforderung der Datenschutzbehörde Unterlagen vorweisen können, die die Einhaltung der Datenschutzgrundsätze belegen!!!
Die Nachweispflicht (sog. Accountability) erfüllt nur, wer nachweisen kann, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig, nach Treu und Glauben, transparent, zweckgebunden, datenminimiert, richtig, speicherbegrenzt sowie integer und vertraulich erfolgt.

Viele Unternehmen, Gewerbetreibende oder Freiberufler haben bereits in der Vergangenheit unterschiedlichste Maßnahmen umgesetzt, um datenschutzkonform zu arbeiten. Die im Hinblick auf das BDSG umgesetzten Maßnahmen genügen aber in aller Regel nun nicht mehr.

Ein Verstoß gegen die Nachweis- und Rechenschaftspflichten kann - wie bereits bisher - Bußgelder nach sich ziehen. Die Höhe der Bußgelder bemisst sich u.a. anhand folgender Faktoren: Dauer, Art und Schwere des Verstoßes, Schadensumfang und betroffene Datenkategorien. Den Verantwortlichen, die bis dato keinen hinreichenden Datenschutz vorweisen können, raten wir zur Eile, denn natürlich lassen sich auch empfindliche Bußgelder nicht generell ausschließen.
Hinzu kommt das Risiko, von Konkurrenten, Verbänden oder Verbraucherschützern aus ganz Europa abgemahnt zu werden.

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Umsetzung von Datenschutz- und Datensicherheits-Maßnahmen bieten wir Ihnen Unterstützung bei der Umsetzung und Implementierung der notwendigen Maßnahmen!! Für die rechtliche Beratung und zur Klärung Ihrer diesbezüglichen Fragen arbeiten wir mit dem Papenburger Rechtsanwalt Gerhard Bornhorst zusammen.


Wir machen Ihre Problemstellung zu einem gemeinsamen Projekt
 
Wir stehen für eine lösungsorientierte, individuelle und kompetente Beratung, Durchführung und Betreuung Ihres Projektes.
Bei unserem ersten, für Sie kostenfreien Besuch in Ihrem Unternehmen, erörtern wir mit ihnen das Projekt. Wir hören uns Ihre Wünsche an und schauen, welche Strukturen, Daten etc. bei Ihnen vorhanden sind. Mit diesen Informationen erarbeiten wir eine strukturelle, inhaltliche und selbstverständlich auch Budget-orientierte Konzeption Ihres Projektes.

 ITBS-Leistungen

 "Fairness steht für uns an erster Stelle"


Für unsere konzeptionellen Arbeiten berechnen wir Ihnen die anfallenden Tagessätze. Kommt es nach der Vorstellung der Konzeption zu einer Auftragserteilung, wird dieser Aufwand verrechnet. Kommt es nicht zum Auftrag, stellen wir Ihnen unseren Aufwand in Rechnung. Wir halten dies für eine partnerschaftliche Vorgehensweise, bei der beide Seiten kein schlechtes Gewissen haben müssen.
 


Impressum   AGB`s  Datenschutz